Aktuelles

Wie komme ich zu einem Tarifvertrag?

Tarifbindung: In sechs Schritten zum Tarifvertrag

30.03.2017 Ι Ob bei Einkommen, Arbeitszeit oder Urlaubsanspruch – mit Tarifvertrag geht’s im Betrieb gerechter zu. Für alle, deren Firma bisher nicht tarifgebunden ist, zeigen wir in sechs Schritten, wie sich das ändern lässt. Vor allem während Tarifrunden dreht sich in tariflosen Betrieben oft die Stimmung. Der jährliche Verzicht auf das Tarifplus bedeutet: Beschäftigte haben spürbare Einkommenseinbußen. Im Kfz-Handwerk beispielsweise, […] weiterlesen ...

0
Diverse Studien zum Wählerverhalten

REVOLTE DER ABGEHÄNGTEN? ZUM VERHÄLTNIS VON RECHTSPOPULISMUS UND SOZIALER UNGLEICHHEIT

Neuere Studien zeigen, dass Angehörige unterer Statuslagen besonders stark zur AfD neigen und dass sich diese Neigung unter anderem aus materiellen und symbolischen Abwertungserfahrungen ergibt. Kann eine progressivere und glaubhaftere Sozial- und Verteilungspolitik helfen, AfD-Wähler/innen zurückzugewinnen? Wir befinden uns gegenwärtig in einer Situation, die für die meisten Menschen bis vor wenigen Jahren eigentlich unvorstellbar schien, […] weiterlesen ...

0

Weltmetropole Berlin – Hauptstadt der prekären Arbeit

Der Einladung vom ver.di Ortsverein Berlin Nordwest, der AfA Charlottenburg-Wilmersdorf sowie der AfA Reinickendorf am 05.09.2018 zu den Themen Wie Tarifflucht und Lohndumping bekämpfen? Wie Tarifverträge in der Privatwirtschaft durchsetzen? waren 25 interessierte Kolleginnen und Kollegen gefolgt und beteiligten sich im [SPD] Wahlkreisbüro von Franziska Becker (MdA) an der lebhaften Diskussion. Der AfA-Kreisvorsitzende von Charlottenburg-Wilmersdorf […] weiterlesen ...

0
Längst überfällig

Unser Antrag zum Anträgeverbleib

Bericht zum Verbleib der Anträge Die KDV-Reinickendorf möge beschließen: Spätesten 14 Tage vor ein jeder KDV soll der Kreisvorstand über den Verbleib und der Umsetzung der von der KDV beschlossenen Anträge der vergangenen 2 Jahre schriftlich berichten. Dieser Bericht soll auch auf der Homepage veröffentlicht werden. Zudem soll es auf jeder KDV die Möglichkeit zur […] weiterlesen ...

0

DSGVO

Datenschutzhinweise Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch: Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD Reinickendorf, Waidmansluster Damm 149, 13469 Berlin Email: info@afa-spd-reinickendorf.de Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung beim Besuch der Website Beim Aufrufen unserer Website www.afa-spd-reinickendorf.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server […] weiterlesen ...

0
Befristete Stellen im öffentlichen Dienst

Berlin tut sich schwer, ein guter Arbeitgeber zu sein

Noch immer gibt es in der Verwaltung und den Landesunternehmen über 3.000 sachgrundlos befristete Stellen. Das ändert sich nur schleppend. VON ULRICH ZAWATKA-GERLACH „Wir müssen vorangehen, wir dürfen nicht halbherzig agieren“, sagt die SPD-Abgeordnete Bettina König. Sie will, dass „sachgrundlos befristete“ Arbeitsverträge in der öffentlichen Verwaltung und den Landesunternehmen endlich abgeschafft werden. Also Jobs, die […] weiterlesen ...

0

AfA (und andere Arbeitsgemeinschaften) in die Antragskommission!

Mit diesem Antrag möchte die Reinickendorfer AfA die Realitäten auf den Kreisdelegiertenversammlungen institutionalisieren, wobei Arbeitsgemeinschaften des Kreises – wie etwa die Jungsozialisten – einen erheblichen Teil der Antragsarbeit leisten. Sie sorgen damit nicht nur dafür, dass es überhaupt inhaltliche Diskussionen auf dieser Ebene gibt, sondern bringen damit vor allem die dringend benötigten externen Denkanstöße gegen […] weiterlesen ...

0
Neues aus der AfA-Ideenschmiede

Die erste Ausgabe des Infobriefes

Liebe Genossinnen, liebe Genossen Hiermit schicken wir Euch den ersten AfA-INFOBRIEF und hoffen, dass dieses Projekt auf Euer Interesse stößt. Wir würden uns über Kommentare, Anregungen und Eure Zusendungen freuen. Mit solidarischen Grüßen, Eure Daniel Schwanz, Sven Meyer und Gotthard Krupp     weiterlesen ...

0
Neue Rechte als Arbeitnehmervertreter

„Ihren konkreten Arbeits- und Lebensbedingungen, ihren Sorgen und Nöten, wird keine Beachtung geschenkt“

Rechte Umtriebe werden auch in Betrieben und Gewerkschaften sichtbar. Darauf macht Dieter Sauer im Interview mit den NachDenkSeiten aufmerksam. Sauer, der am Münchner Institut für Sozialwissenschaft forscht, hat sich in einer Untersuchung unter anderem damit auseinandergesetzt, wie sich der Einfluss von rechts in der Arbeitswelt bemerkbar macht und er wollte wissen, was die Ursachen für die Attraktivität […] weiterlesen ...

0