Allgemein

Auch zum 1.Mai aktuell

Prekäre Arbeit im Verantwortungsbereich der Landes Berlin

– dieser Skandal ist auch beim DGB endgültig angekommen und wurde ein wichtiges Thema beim diesjährigen 1. Mai. So war die zentrale Kundgebungsbühne noch nie so bunt – vor allem durch Forderungen an das Land Berlin. berechtigt, gerade im Wahljahr ein ganz wichtiges Thema. So forderte Doro Zinke (Vorsitzende des DGB-Berlin) umgehend Besserung und auch Michael Müller stimmt zu, dass die Forderungen berechtigt sind und erfüllt werden müssen. Jedoch räumte er ein, dass dies nicht sofort geschehen können, sondern Zeit bräuchte.

Es wäre ja schon ein großer Erfolg, wenn Ausgründungen und Tarifflucht wenigstens gestoppt werden würde und nicht wie am Beispiel von Vivantes, wo noch letztes Jahr, entgegen Parteitagsbeschlüsse weitere Ausgründungen vorgenommen wurden. Darüber hinaus kann Michael Müller ja einen Zeitplan vorstellen, wie die „berechtigten Forderungen“ (so Müller selbst) erfüllt werden können – wir sind gespannt! Weitere Aktionen werden sicher folgen, die Politik darf nicht aus ihrer Verantwortung entlassen werden!! Nur so könnte die SPD wieder Glaubwürdigkeit zurückgewinnen.

Weitere Links:

http://berlin.dgb.de/themen/++co++8a623c5a-0fd0-11e6-815b-52540023ef1a
https://akprekaerearbeit.wordpress.com/

 

20160501_122916-120160501_122956-120160501_125503-1

20160501_122931-120160501_125428-120160501_124253-1

Müller 1.1Müller 2.1

Sven Meyer

 

Diskussion 1

  1. Sven Meyer • 18. Mai 2016 • 22:46