Aktuelles

Der Mindestlohn kommt - Bericht

Öffentlichkeit ist der Sauerstoff unserer Demokratie

Mitglieder der AfA-Reinickendorf folgten wie ca. 400 weiteren Interessierten der vorweihnachtliche Einladung der Landesgruppe Berlin der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag zu der Veranstaltung „Der Mindestlohn kommt – Mehr Lohngerechtigkeit schaffen“ um den Ausführungen der Bundesministerin Andrea Nahles zu lauschen. Nach 20-minütiger Zusammenfassung der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), der Zeitschrift „Gute Arbeit“ […] weiterlesen ...

0
DGB-Analyse

Zehn Jahre Hartz IV: Ein Grund zum Feiern?

Pünktlich zum 10.Jahrestag der Einführung der Hartz IV-Gesetzte veröffentlicht der DGB eine Studie, deren Ergebnisse niemanden mehr so recht überraschen können. Bereits während der sog. Eurokrise ließ sich leicht erkennen, dass die vermeintlichen deutschen Arbeitsmarkterfolge eher konjunturellen und demografischen Begünstigungen, v.a. aber den europaweit konkurrenzlosen Lohnstückkosten geschuldet waren und nicht einer sozial stigmatisierenden Gesetzgebung. Die […] weiterlesen ...

0
Sparen nach Vivantes-Art

Offener Brief zur Gründung der „Therapeutische Dienste GmbH“

Die bereits auf unserer Veranstaltung „Prekäre Arbeit“ vermutete Gründung einer Tochtergesellschaft für die therapeutischen Bereiche und die damit verbundene Überführung der Ergo-, Musik-, Kunst-, Tanz-, Physiotherapeuten und Logopäden in dieses neue Untenehmen soll nun zügig durchgesetzt werden. Auch wenn Vivantes den Bestandsschutz für die ca. 300 bereits im Unternehmen beschäftigten KollegInnen verspricht, so lässt doch […] weiterlesen ...

0
1.Folgetreffen zu Prekäre Arbeit

Solidarisch gegen Ausgründungen und Tarifflucht

Am 25. November fand die Nachfolgeveranstaltung zu unserer Veranstaltung vom 16. September 2014 im DGB-Haus zum Thema: „Prekäre Arbeit und tariffreie Bereiche im Verantwortungsbereich des Landes Berlin“ statt. Um 18.00 Uhr im Haus der Buchdrucker kamen dann 35 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen landeseigenen Betrieben oder vom Land abhängigen Betrieben zusammen. Ziel war es zu […] weiterlesen ...

0
Fachkräftemangel

Fachkräfteengpass, Arbeitskräfte- oder Ausbildungsmangel!?

„Deutschland steht vor einem Problem: Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit werden bis 2030 etwa 5,2 Mio. Fachkräfte fehlen. Schuld ist der demografische Wandel…“ (tagesschau.de vom 26.05.2014) „Internationale Studierende sind ideale Zuwanderer“ – wie beispielsweise auch der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration feststellte…Sie sind hoch qualifiziert und verfügen durch ihr Studium in Deutschland […] weiterlesen ...

2
Zum Weiterlesen

Linkliste

Bundesagentur für Arbeit: Der Arbeitsmarkt in Deutschland – Fachkräfteengpassanalyse Juni 2014 Autorengruppe Bildungsberichterstattung:  Bildung in Deutschland 2014. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur Bildung von Menschen mit Behinderungen Mai 2014 DGB-Bundesvorstand, Abteilung Jugend und Jugendpolitik: Ausbildungsreport 2014 September 2014 Der Befund ist alarmierend SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi Fachkräftemangel? Von wegen – Ausbildungsplatzmangel! Stellungnahme der Juso-Bundesvorsitzenden […] weiterlesen ...

3
Zur Diskussion

Antragsentwurf zum Tarifeinheitsgesetz

Die AfA Reinickendorf wird auf der nächsten Kreisdelegiertenversammlung einen Antrag zum Tarifeinheitsgesetz einbringen, welches bisher noch als Referententwurf der Bundesregierung vorliegt. Unabhängig vom Fortgang des Verfahrens und der Gestaltung des dem Bundestag zur Abstimmung vorgelegten Gesetzes stellen wir bereits jetzt unseren Antragsentwurf zur Diskussion. Wir haben bereits auf die Bedeutung dieses Gesetzes und den damit […] weiterlesen ...

2
Die AfA Reinickendorf zum Tarifeinheitsgesetz

Stärkung der Gewerkschaften statt Einschränkung der Koalitionsfreiheit

Die AfA Reinickendorf spricht sich klar und deutlich gegen den Referentenentwurf zum Tarifeinheitsgesetz aus. Es kann auf keinen Fall Aufgabe einer SPD-Ministerin sein, im Auftrag der Arbeitgeber mit einem Tarifeinheitsgesetz das grundgesetzlich geschützte Streikrecht und die Koalitionsfreiheit einzuschränken. Auch wenn Andrea Nahles immer wieder betont, dass es keine Einschränkung des Streikrechtes geben wird, so findet […] weiterlesen ...

1
Mitzeichnen der Bundestags-Petition 55245

Aktiv werden für Arbeitnehmerrechte

Gegen das „Gesetz zur Regelung der Tarifeinheit“, das durch das Arbeitsministerium vorgelegt wurde, ist beim Deutschen Bundestag eine Petition auf sofortige Einstellung eingereicht worden. Die Initiatoren wenden sich gegen den Kern des Gesetzes, der die Verhandlungshoheit in Tarifauseinandersetzungen nur noch der mitgliederstärksten Gewerkschaft innerhalb eines Betriebs zugesteht. Nach Ansicht der Initiatoren – die vom Vorstand […] weiterlesen ...

0
Unser Kommentar zum Mindestlohn

Wann wir schreiten Seit an Seit…

Glanzleistung der SPD, ein Gesetz zu verabschieden, in dem der Mindestlohn auf 8,50 € festgelegt wird, um dann das daraus erzielte Mindesteinkommen zu besteuern…das nennt man dann Einhalten von Wahlversprechen und sozial. Die Wirkung des gesetzlichen Mindestlohns bleibt auch dadurch fragwürdig, dass die Zahl der ArbeitnehmInnen die durch Aufstockung auf ALG II angewiesen sind, sich […] weiterlesen ...

0