Durchsuchen nach
Monat: Juli 2017

„Arm aber sexy“ haut ohne Industrie nicht hin

„Arm aber sexy“ haut ohne Industrie nicht hin

Industrie in Berlin Industrie in Reinickendorf – zu diesem Thema diskutierten 20 Mitglieder der AfA Reinickendorf, der Reinickendorfer Arbeitsgemeinschaft für Selbständige und der Abteilung Borsigwalde/Tegel-Süd mit Andreas Buchwald, dem Gewerkschaftssekretär der IG Metall für den Berliner Norden und Nordosten. Die politische Wende war nach 1990 für Berlin verbunden mit einem drastischen Abbau der Industrie und der industriellen Arbeitsplätze. Sie sank von rd. 500.000 Beschäftigten bis auf ihren Tiefpunkt von rund einem Fünftel im Jahr 2005. Zur Zeit sind in Berliner…

Weiterlesen Weiterlesen

Bericht der AG Wahlanalyse

Bericht der AG Wahlanalyse

Getragen von dem Wunsch der Mitglieder der Reinickendorfer SPD nach einer Analyse des Wahldebakels vom September 2016, wurde auf Beschluss der KDV eine temporäre AG Wahlanalyse eingerichtet. Bereits bei der konstituierenden Sitzung zeichnete sich ab: es gibt noch Mitglieder der Reinickendorfer SPD die ergründen und verbessern wollen – nicht wie sonst üblich „weiter so“. Durch den Vorsitzenden Vito Cecere entwickelte sich die AG Wahlanalyse zu echten sozialdemo- und kritischen Betrachtungsweisen, die Diskussionskultur untereinander war geprägt von gegenseitigen Respekt – auch…

Weiterlesen Weiterlesen

„Befristete Arbeitsverhältnisse sind das Gegenteil von guter Arbeit“

„Befristete Arbeitsverhältnisse sind das Gegenteil von guter Arbeit“

In der Debatte des Abgeordnetenhauses vom 6.Juli hat Bettina König in ihrem Redebeitrag eindrucksvoll dargelegt, warum die verbreitete sachgrundlose Befristung von Arbeitsverhältnissen ein gesellschaftlicher Skandal ist, der von einer rot-rot-grünen Landesregierung nicht länger geduldet werden sollte. Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren, Wir Sozialdemokraten wollen, dass Menschen sichere, verlässliche und gute Arbeitsbedingungen haben. Dazu gehört, dass wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Berlin gut bezahlen, ihnen gute Entwicklungsperspektiven bieten und wo immer das möglich ist, einen…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Land Berlin als Vorreiter gegen sachgrundlose Befristungen

Das Land Berlin als Vorreiter gegen sachgrundlose Befristungen

Im folgenden dokumentieren wir den Antrag, den Bettina mit anderen Koalitionären am 28.Juni ins Abgeordnetenhaus eingebracht hat: Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion Die Linke und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Das Land Berlin als Vorreiter gegen sachgrundlose Befristungen Das Abgeordnetenhaus wolle beschließen: Der Senat wird aufgefordert, in seiner Funktion als Eigentümer durchzusetzen, dass in den landeseigenen Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung einschließlich aller Tochterunterneh- men sowie im öffentlichen Dienst keine weiteren befristeten Arbeitsverträge ohne sachlichen Grund nach dem § 14…

Weiterlesen Weiterlesen

Schluss mit befristeten Arbeitsverträgen!

Schluss mit befristeten Arbeitsverträgen!

Bettina König, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und stellvertretende Vorsitzende der AfA Reinickendorf hat am 6.Juli 2017 folgende Pressemitteilung zur Eindämmung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen veröffentlicht:   Schluss mit befristeten Arbeitsverträgen! Beschäftigte von Berliner Landesunternehmen sollen keine sachgrundlos befristeten Arbeitsverträge mehr erhalten. Die Reinickendorfer SPD-Abgeordnete Bettina König brachte gemeinsam mit den Fraktionen der SPD, der Linken und der Grünen einen entsprechenden Antrag in das Abgeordnetenhaus ein. „Befristete Arbeitsverhältnisse sind das Gegenteil von guten Arbeitsbedingungen. Deshalb wollen wir überall dort, wo…

Weiterlesen Weiterlesen

„Es geht um die weitere Auflösung der gesellschaftlichen Ordnung.“

„Es geht um die weitere Auflösung der gesellschaftlichen Ordnung.“

(Hans-Peter Friedrich)   Wenn man schon glaubte, weiter sinken könne das Niveau der Reinickendorfer CDU nicht mehr, kann man sich wie stets auf Frank Steffel verlassen, der noch einen Limbo unter der bisherigen Messlatte hindurch tanzt und das Gleichstellungsgesetz zur „Ehe für alle“ im Bundestag ablehnt. Nachdem sich die Christenpartei in Person ihrer Vorsitzenden nach Jahren der Ignoranz gegenüber gesellschaftlichen Entwicklungen einmal mehr das getan hatte, was sie am besten kann – nämlich banalsten Opportunismus statt einer vermeintlich werteorientierten Haltung…

Weiterlesen Weiterlesen

Halbjahresbilanz R2G aus Arbeitnehmersicht

Halbjahresbilanz R2G aus Arbeitnehmersicht

Am 8. Juni fand eine gemeinsame Veranstaltung der AfA-Berlin, Betrieb und Gewerkschaft (Die Linke) und den Gewerkschaftsgrünen zum Thema „Halbjahresbilanz R2G aus Arbeitnehmersicht“ statt. Eingeladen waren die Senatsvertreter Silke Gebel (Die Grünen), Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) und Alexander Fischer (Die Linke), zudem Susanne Stumpenhusen von ver.di. Der Wilhelm-Leuschner-Saal beim DGB war mit über 170 Besucher geradezu überfüllt, viele mussten stehen, was zeigt, dass das Interesse mehr als groß war. Gute Voraussetzungen, für eine spannende und lebhafte Diskussion. Vor allem KollegInnen von…

Weiterlesen Weiterlesen