Monthly Archives:: Dezember 2018

Beschluss des Abgeordnetenhauses

Rückführung der ausgegründeten therapeutischen Dienste bei Charité und Vivantes

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Rahmen der Verabschiedung des Nachtragshaushaltes 2018/2019 wurde am verganenen Donnerstan, 13. Dezember, im Berliner Abgeordnetenhaus u.a. per Gesetz die Rückführung der ausgegründeten therapeutischen Dienste bei Charité und Vivantes beschlossen. Dieser Teil des Gesetzes ist ein großartiger Erfolg! Und der Erfolg ist richtungsweisend (es ist nach der Rückführung des Botanischen Gartens in […] weiterlesen ...

0
LPT 18

Strategische Entscheidung für mehr Gerechtigkeit: Einkommen erhöhen und Berlinerinnen und Berliner entlasten

Antrag 28.1/II/2018 Download (PDF) Titel Strategische Entscheidung für mehr Gerechtigkeit: Einkommen erhöhen und Berlinerinnen und Berliner entlasten AntragstellerInnen Landesvorstand Veranstaltung(en) II/2018 Überweisen an AG Fraktionsvorsitzende, AH Fraktion, Landesgruppe, Senat Der Landesparteitag möge beschließen: Unser Berlin entwickelt sich dank sozialdemokratischer Politik zur führenden, lebens- und liebenswerten Metropole. Das belegt die Entscheidung zehntausender Menschen pro Jahr, in unsere Stadt zu ziehen […] weiterlesen ...

0

Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Charlottenburg – Wilmersdorf

       Nr. 170 – 16.12.2018 Kontakt: afa-cw@t-online.de, GotthardKrupp@t-online.de;  http://afacwblog.wordpress.com/ Liebe Genoss*innen, liebe Kolleg*innen, am 13. Dezember wurde der Nachtragshaushalt beschlossen. Beschlossen wurde, dass zusätzliche Investitionsmittel für Charité und Vivantes werden an die Rückführung der Therapeutischen Betriebe, CPPZ und VTD, gebunden werden und an die Integration der Beschäftigten der Töchterbetriebe in die entsprechenden Tarifverträge […] weiterlesen ...

0
Gewerkschaft Nahrungs-Genuss-Gaststätten warnt

Jedem dritten Berliner Arbeitnehmer droht Altersarmut

1 Prozent aller Beschäftigten in Berlin sind laut einer aktuellen Studie von Altersarmut bedroht. Das seien mehr als bislang angenommen, teilte die Gewerkschaft Nahrungs-Genuss-Gaststätten (NGG) Berlin, in deren Auftrag die Studie erstellt wurde, am Montag mit. Demnach würden rund 490.000 Arbeitnehmer in der Hauptstadt nach aktuellem Stand nur eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung bekommen, […] weiterlesen ...

0