Allgemein

Verlängerung des Warnstreiks

„Ein Krankenhaus – Eine Belegschaft! Gegen den Ausgliederungswahn!“

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ihr habt von der skandalösen Situation unter der die ver.di Tarifverhandlungen der CFM mit ihrer Geschäftsführung stattfinden, gehört.

Es wurde inmitten der laufenden Tarifverhandlungen zugelassen, dass KollegInnen von ihrer Arbeit weggesperrt werden, eine Fremdfirma eingekauft und besonders den KollegInnen, die gewerkschaftlich gut organisiert sind, von ihren Vorgesetzten sogar Entlassung angedroht wurde!

Daraufhin sind sie sofort wieder in den Warnstreik getreten und am Mittwoch vors Rote Rathaus gezogen. KollegInnen von der Reinigung, die mit auf die Straße wollten, wurden vom Betrieb zu Hause angerufen und ebenso erpresst!

Der Warnstreik wurde konsequent bis Dienstag, 1.9. verlängert. Wie der Senat auf das Anliegen der empfangenen CFM – Delegation reagiert, werden wir noch hören.

Die Streikversammlung hat jedenfalls beschlossen, umgehend ein Mahnwachenzelt 24 Stunden rund um die Uhr vor dem Virchowklinikum am U Bahnhof Amrumer Str. aufzustellen.

Ich wurde von CFM – Kolleg*innen gebeten, das weit zu verbreiten und möchte euch aufrufen, z.B. am Wochenende mal vorbeizufahren, den Streikenden Mut zuzusprechen und ihnen vielleicht eine Kleinigkeit (Getränk, etwas zu Knabbern…) mitzubringen und Solidaritätserklärungen z.B. aus euren Betriebsgruppen zu schreiben. Schickt sie gern an mich, und ich leite sie an die CFM-Tarifkommission weiter. Im Anhang findet ihr noch einmal das Flugblatt des Politischen Arbeitskreises, was die Vorgänge einordnet.

Wenn jetzt in der TVöD-Runde der Kampf geführt, müssen wir bei jeder Gelegenheit informieren und fordern, dass z.B. die CFM mit ihren Forderungen um den TVöD in diesen Kampf einbezogen wird! Eine der Forderungen der ver.di Fotopetition aus dem Gesundheitsbereich kennt ihr, und Sylvia Bühler, unsere Bundesvorsitzende, hat sie in der bundesweiten Videokonferenz des Gesundheitsbereiches heute vormittag ausdrücklich benannt: „Ein Krankenhaus – Eine Belegschaft! Gegen den Ausgliederungswahn!““

Die CFM gehört zu uns und verdient unseren Respekt für ihren Mut! Solidarisiert euch mit Ihnen jetzt! TVöD für alle!
Viele Grüße, Charlotte

siehe auch: https://www.verdi-cfm.com/