Aktuelles

Unsere Anträge für den Landesparteitag

Für den Landesparteitag der Berliner SPD am 2.Juni 2018 haben die Reinickendorfer AfA-GenossInnen und -kollegInnen auch wieder einige Vorschläge an die Delegierten zur Fortentwicklung unseres Gemeinwesens. Neben den Evergreens zur sachgrundlosen Befristung und der endlich angemessenen Entlohnung der ErzieherInnen der Eigenbetriebe haben wir auch die aktuellen Diskussionen zur Sanktion von vermeintlich arbeitsunwiligen ALG II-Empfängern und […] weiterlesen ...

0
Offener Brief

Freiheit für Lula da Silva

Liebe Genoss*innen, wir haben von dem Brief des Präsidenten des Internationalen Gewerkschaftsbundes, J. A. Felicio und der Generalsekretärin, Sharan Burrow, zur Unterstützung von Brasilien Lula erfahren – sowie von dem Vorschlag von Sharan Burrow für eine Protesterklärung an die Botschaft Brasiliens. Darüber hinaus ruft der IGB zu weltweiten Protestaktionen am 23. April 2018 vor den […] weiterlesen ...

1
Auch in diesem Jahr

Die Zeitung zum 1.Mai

Liebe Kolleg*innen, auch dieses Jahr gibt es wieder eine Mai-Zeitung für den 1. Mai in Berlin, anbei erhaltet ihr die digitale Version zur Verbreitung in Betrieben bzw. den Vorständen. Kommende Woche erhält der Fachbereich auch einige gedruckte Exemplare. Von uns ist ein Beitrag über die wohnungspolitische Situation in Berlin enthalten. VG Benjamin Roscher Landesbezirksfachbereichsleiter weiterlesen ...

0
Für die Rückkehr der HausmeisterInnen

Unser Antrag für den Landesparteitag

Schluss mit Outsourcing bei Städtischen Wohnungsbaugesellschaften – Bericht über Stand der Umsetzung Der Landesparteitag der SPD Berlin fordert die sozialdemokratische Mitglieder der Landesregierung und die sozialdemokratischen Mitglieder der Aufsichtsräte der städtischen Wohnungsbaugesellschaften und der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus auf, bis zum Landesparteitag II/ 2018 zu berichten, welche Aktivitäten ergriffen wurden, um den Antrag 36/II/2014 umzusetzen. […] weiterlesen ...

0
Einkommen

Wirtschaftsforscher fordern Entlastung von Geringverdienern

Wie lassen sich Einkommen entlasten, auf die ohnehin kaum Steuern anfallen? Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung schlägt vor, Sozialabgaben zu reduzieren. Von Gregor Becker Für die Staatsfinanzen war 2017 ein Rekordjahr: Im öffentlichen Gesamthaushalt fiel ein Überschuss von 37 Milliarden Euro an. Die Rufe nach einer finanziellen Entlastung der Steuerzahler werden seitdem wieder lauter. Besonders […] weiterlesen ...

0
nogroko.nrw

Gemeinsame Erklärung

Die deutsche Sozialdemokratie befindet sich nach ihrer historischen Niederlage bei der Bundestagswahl am 24.09.2017 in einer dramatischen Situation. Mit 20,5% der Zweitstimmen hat die SPD das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 erzielt. Die Parteien, die in der 18. Wahlperiode eine große Koalition gebildet haben, verloren insgesamt 13,8 % der Zweitstimmen. Die rechtspopulistische AfD stellt im Bundestag […] weiterlesen ...

0

Für eine soziale Alternative zur Politik der Großen Koalition!

Der Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD wird trotz einiger positiver Elemente wie beispielsweise die paritätischen Beiträge in der Gesetzlichen Krankenversicherung den Anforderungen aus gewerkschaftlicher Sicht nicht gerecht. Keine Umverteilung Obwohl die Ungleichheit in Deutschland wieder das Ausmaß von vor hundert Jahren angenommen hat, verzichtet die GroKo auf Umverteilung von oben nach unten: keine Vermögenssteuer, keine […] weiterlesen ...

0